Spezialisiert auf Wohnimmobilien im Tiroler Oberland sind wir die beste Adresse für den Immobilien-Kauf sowie Immobilien-Verkauf in Telfs und Umgebung.

Immo Konrad steht für zuverlässige persönliche Rundum-Betreuung bei der Immobilienvermittlung – von der kostenlosen Beratung über die fundierte Immobilienbewertung und gezielten Vermarktung bis zur Schlüsselübergabe.

Als dein starker regionaler Partner bietet Immo Konrad in der Region Telfs das perfekte persönliche Rundum-Service beim Kauf und Verkauf von Immobilien.  

Im Folgenden möchten wir insbesondere jenen, die Telfs und Umgebung noch nicht kennen, eine Orientierung mit Infos und Daten bieten. Du erfährst Wissenswertes, auch zu Immobilienpreisen, mit Links zu weiteren Infos und Impressionen. 

 

Tirols drittgrößte Gemeinde als pulsierendes Zentrum der Region

Sehr sonnig liegt die Marktgemeinde Telfs 27 km westlich von Innsbruck in einer großen beckenartigen Talweitung am Fuße der imposanten Hohen Munde (2.662 m), einem Berg der Mieminger Kette mit ihren markanten Gipfeln und Felsgraten. 

Aufgrund der optimalen Lage – nahe der Landeshauptstadt und umgeben von einer facettenreichen alpinen Landschaft – und der wirtschaftlichen Entwicklung ist Telfs ein beliebter Wohnort. Die Bevölkerung hat sich in gut 60 Jahren von 5.438 EW (1961) auf 16.311 EW (2022) nahezu verdreifacht. (Im selben Zeitraum betrug die Steigerung In Gesamt-Tirol 65 %.) Nach starken Wachstumsphasen, besonders in den 80er nd 90er Jahren, hat sich der Zuzug in den letzten Jahren stabilisiert.

Telfs ist die bevölkerungsreichste Gemeinde im oberen Inntal und drittgrößte in Tirol. Die 11 Ortsteile liegen teils weit verstreut. So ist Wildmoos auf dem Seefelder Plateau immerhin über 10 Kilometer Fahrstrecke vom Ortskern entfernt. Damit bietet die Gemeinde Telfs sowohl urbanes Ambiente als auch ländliches Flair mit reizvollen Naherholungsgebieten, wie die Zimmerbergklamm oder den Möserer See.   

Eindrucksvolle wirtschaftliche Entwicklung mit zunehmender Differenzierung

Als Knotenpunkt wichtiger Verkehrswege – Inntal, Fernpass, Seefelder Plateau – entwickelte sich Telfs schon früh zum wichtigen Handels- und Warenumschlagplatz. 1908 zur Marktgemeinde erhoben, setzte der Industrialisierungsschub bereits zuvor, insbesondere nach Eröffnung der Arlbergbahn 1884 ein. In den folgenden 100 Jahren etablierten sich große Textilfabriken, die das Ortsbild mit prägten. In den 1970er Jahren begann die starke Umstrukturierung der Telfer Wirtschaft. Neben einer Forcierung der Metallindustrie gewannen Handel, Gewerbe, Dienstleistung und Tourismus zunehmend an Bedeutung. Während 1981 der Sektor „Industrie und Gewerbe“ 2.287 Erwerbstätige verzeichnete und der Sektor „Dienstleistungen“ 1.496, gab es 2020 2.097 Erwerbstätige im erstgenannten Sektor und 4.156 im zweiten. 

Mehr lesen Weniger

Heute verfügt Telfs über eine breite und ausgewogene wirtschaftliche Basis und ist ein attraktiver Standort für Arbeitnehmer:innen wie auch Unternehmer:innen. Der Großraum Telfs zählt zu den fünf wachstumsstärksten Regionen Österreichs.

2020 startete eine Initiative zur Belebung, Aktivierung und Stärkung der Handels- und Tourismusregion Telfs inkl. der gesamten Sport- und Veranstaltungsinfrastruktur, sowie die Neugestaltung des Telfer Ortszentrums.

Ausgezeichnete Infrastruktur, Schulstandort und vielfältiges Freizeitangebot

Maßgeblich zur beeindruckenden Entwicklung der Region Telfs beigetragen haben die sehr gute Infrastruktur und die vielen, abwechslungsreichen Möglichkeiten der Freizeitgestaltung

Telfs liegt verkehrstechnisch günstig. Nach Innsbruck sind es gut 20 min auf der Autobahn (rund 35 min von Zentrum zu Zentrum). Zudem ist der Bahnhof Telfs-Pfaffenhofen mit der Landeshauptstadt durch zwei Linien der Tiroler S-Bahn verbunden. Die gute Verkehrsanbindung ist mit ein Grund für den relativ hohen Anteil an Pendlern, wobei nicht nur die Anzahl von 4.829 Gemeindeauspendlern (Stand 2020), sondern auch jene von 3.345 Gemeindeeinpendlern beachtlich ist.

Als zentraler Schulstandort verfügt Telfs neben mehreren Gemeindekindergärten und Pflichtschulen über ein gutes Angebot an Mittleren und Höheren Schulen, wie die Walter-Thaler-Schule als Sonderschule, die Polytechnische Schule Telfs, das BRG-BORG-TELFS und die eco telfs mit Handelsakademie, Handelssportakademie und Handelsschule. Auch eine Montessorischule findet sich im Ort. 

Abwechslungsreich präsentiert sich in Telfs das Shopping-Erlebnis. Neben den beiden Einkaufszentren Inntalcenter und Telfspark garantieren rund 150 Einzel- und Spezialitätenhändler für ein breites Angebot.

Vielfältig sind auch die Sport- und Freizeitmöglichkeiten. Im Sportzentrum Telfs finden internationale Wettkämpfe und zahlreiche Veranstaltungen statt. Das breite Angebot für Hobby- und Vereinssportler reicht vom Boulder- und Kletterzentrum über Squash und Hallentennis bis zu Kegeln und einem Fußballplatz. Zudem findet sich unter der Kuppel von Oktober bis März ein Kunsteislaufplatz.

Ebenfalls ganzjährig verspricht das Telfer Bad als modernes Familienbad pures Bade- und Saunavergnügen und bietet Sportschwimmern ein 50-Meter-Becken.

Darüber hinaus finden sich rund um Telfs viele weitere Sportmöglichkeiten und eine weitläufige Wanderregion, die auch durch Rad- und Mountainbike-Wege erschlossen ist.

Mehr lesen Weniger

Heimat vieler Kulturen als kulturelles Zentrum der Region

Die Telfer Bevölkerung war durch die Geschichte des Ortes schon immer sehr vielfältig. Der Anteil der türkischstämmigen Einwohner beträgt rund 15 Prozent, und derzeit leben Menschen aus 87 Nationen in Telfs. „Telfs ist geprägt durch die Diversität der Bedürfnisse und Lebenswelten“, bekennt sich die Gemeinde auf ihrer Website zur Vielfalt. „Identitäten in Telfs – wie in jeder dynamischen Gesellschaft – verändern, vermischen und bewegen sich“, heißt es weiter, wobei viele Menschen ihre Migrationsgeschichte mit einem starken Gefühl zu Telfs als Heimat vereinbaren.   

In Telfs als kulturellem Zentrum der Region verschmelzen Tradition und Moderne.

Mit ersten Hinweisen auf das Maskentreiben im Jahr 1571 handelt es sich beim Telfer Schleicherlaufen um einen der ursprünglichsten und größten Fasnachtsbräuche in Tirol. Alle fünf Jahre ist das faszinierende Brauchtumsereignis zu sehen, das zum immateriellen Kulturerbe der UNESCO ernannt wurde.

Weithin bekannt ist Telfs auch durch die Tiroler Volksschauspiele. Seit 1981 verwandeln diese den Ort im Sommer zu einer unvergleichlichen Theaterbühne. Den Reiz des Festivals machen u. a. wechselnde Spielorte, das Zusammenspiel von Profi-Schauspielern und Laien sowie etliche Uraufführungen aus.

Immer einen Besuch wert ist ebenso das Kulturzentrum Noaflhaus, in dem ein Fasnacht- und Heimatmuseum untergebracht ist. Zur Besichtigung weiterer historisch interessanter Gebäude lädt der Kulturrundgang Telfs.  

Mehr lesen Weniger

Für weitere Informationen wie auch zu allen Fragen rund um Immobilien stehen wir dir jederzeit gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf deine Kontaktaufnahme!

Schicke uns Deine Email Adresse oder Deine Telefonnummer. Wir melden uns umgehend bei dir!

Dein persönlicher Ansprechpartner in Sachen Immobilien

Danke!

Wir haben deine Nachricht erhalten und melden uns so bald wie möglich bei Dir!

Hi!

Du hast Fragen, Anregungen oder einfach nur was zu erzählen? Super, wir hören gerne zu!

Füll einfach das Formular unten aus und wir sind sofort für dich da. Je mehr Details, desto besser können wir helfen.

Wir freuen uns auf deine Nachricht. Bis gleich!